09.04.2020 - ein schwerer Unfall auf der Bundesstraße 2 bei Puch beschäftigte die ehrenamtlichen Einsatzkräfte für gute 2 Stunden. Der Alarm ging um 09:46 Uhr ein: "Verkehrsunfall - mehrere PKW, zwei frontal" lautete die erste Meldung. Wenige Minuten später trafen die ersten Feuerwehrkräfte am Einsatzort zwischen Fürstenfeldbruck und Mammendorf ein. Die Unfallbeteiligten Fahrzeuginsassen wurden bereits vom Rettungsdienst versorgt. Einsatzkräfte der Feuerwehr Puch sicherten die Unfallfahrzeuge, beseitigten auslaufende Betriebsstoffe und stellten den Brandschutz sicher. Die ebenfalls hinzugerufenen Kameraden aus Fürstenfeldbruck wurden nach kurzer Absperr-Unterstützung nicht weiter benötigt und konnten rasch abrücken. Aufgrund der notwendigen Arbeiten an der Unfallstelle musste die B2 für beide Richtungen komplett gesperrt werden. Hier unterstützte die Feuerwehr Mammendorf und übernahm die verkehrslenkenden Maßnahmen in ihrem Einsatzbereich. Nachdem die total zerstörten Unfallfahrzeuge durch eine Fachfirma geborgen und abtransportiert wurden und die Unfallstelle durch Einsatzkräfte der Feuerwehr wieder verkehrstauglich gemacht war, konnte der Feuerwehreinsatz nach rund 1,5 Stunden beendet werden. Den Verletzten wünschen wir schnelle und vollständige Genesung!