Feuerwehr Puch
Feuerwehr Puch

04.05.2020 - Alarm in Behindertentoilette am PUCHER MEER. Dieser Notruf ging am frühen Abend bei der integrierten Leitstelle Fürstenfeldbruck (ILS FFB) ein. Passanten bemerkten einen akustischen Alarm im Bereich der öffentlichen Toilettenanlagen am Badegelände PUCHER MEER. Zudem wies ein Schild an der Tür der Behindertentoilette darauf hin, dass sich eine hilflose Person im WC befinden könnte. Richtigerweise wählten die aufmerksamen Spaziergänger den Notruf 112 und schilderten ihre Feststellung. Da von einem Notfall auszugehen war wurde die Freiwillige Feuerwehr Puch durch die ILS FFB alarmiert. Von Außen war es nicht möglich Kontakt zu einer möglicherweise eingeschlossenen Person aufzunehmen und die Toilettentür war mit einfachen Mitteln nicht zu öffnen. Aus diesem Grund wurde der Schließzylinder gewaltsam entfernt so dass die Tür mit einem Werkzeug geöffnet werden konnte. Glücklicherweise befand sich keine Person im Inneren. Der Auslösegrund für den Alarm konnte nicht festgestellt werden. Wenige Minuten später verschlossen Pucher Einsatzkräfte die Tür wieder und auch der hinzugerufene Rettungsdienst stand rasch wieder für andere Einsätze zur Verfügung. Für Einsätze wie diese wird auf dem Löschfarzeug ein speziell für Türöffnungen ausgestatteter Rucksack mitgeführt.