Feuerwehr Puch (Symbolbild)
Feuerwehr Puch (Symbolbild)

05.06.2020 - In der Brucker Brauerei der Schlossbrauerei Kaltenberg löste am Morgen die automatische Brandmeldeanlage einen Feueralarm aus, weshalb die FF Puch zur Unterstützung der FF FFB in die Brucker Innenstadt alarmiert wurde. So rückten - freilich in der Annahme eines Brandereignisses - zwei Feuerwehren der Großen Kreisstadt Fürstenfeldbruck eilig zur örtlichen Brauerei aus. Neben den Feuerwehreinsatzkräften durfte schließlich auch jener schaulustige Bürger an der Einsatzstelle nicht fehlen, der sich einem verstaubten Klischee bediente und seine witzige Bemerkung direkt über eine Facebookgruppe mitteilen musste: "da sind sie schnell beim Löschen wenn die Brauerei brennt die freiwillige Feierwehr *haha*..." (+ diverse sich selbst feiernde Emojis). Weil es sich aber um einen Fehlalarm handelte musste weder gelöscht, noch sonst hastig gearbeitet werden. In aller Ruhe also verließ die Besatzung aus Puch die Einsatzstelle wieder da aufgrund des eben erwähnten Umstandes keine Unterstützung für die Brucker Kollegen von Nöten war. Gelöscht aber wurde derweil an anderer Stelle: der unqualifizierte Facebookbeitrag fand wohl keinen Anklang weshalb dann das virtuelle Verbrennungsdreieck mangels Zündstoff in sich zusammenfiel.