02.07.2020 - Alarmierung der Feuerwehren Puch und Fürstenfeldbruck um 14:08 Uhr. In einem Brucker Einkaufszentrum wurde Feueralarm über einen Alarmknopf ausgelöst. Vor Ort unterstützten wir die Brucker Feuerwehr mit einem Atemschutztrupp in Bereitschaft. Ein Notfall konnte durch die Feuerwehr nicht festgestellt werden und es stellte sich heraus dass ein Druckknopfmelder mutwillig und grundlos betätigt wurde. Durch diesen böswilligen Alarm opferten mehrere Freiwillige von zwei Feuerwehren ihre Arbeits- bzw. Freizeit. Nach wenigen Minuten rückten die ersten Kräfte unverrichteter Dinge wieder ab. Die FF Puch leistete mit 11 Frauen und Männern Unterstützung.